1St. Benedikt Glocke
St.-Pius-Glocke
Johannesglocke    
 



 

Veranstaltungen

Bei introibo.net finden Sie ausgewählte katholische Wallfahrten, Exerzitien und Einkehrtage die geprägt sind von Stärkung an Leib und Seele. Täglich besteht die Gelegenheit zur Mitfeier der heiligen Messe im feierlichen römischen Ritus in der außerordentlichen Form.



Gregorianik-Schulung im Schwarzwald
30. Juni bis 02. Juli 2017 | Pilgerreisen

COLLEGIUM MUSICUM

Akademie für Sakrale Kunst & Kultur
 

Gregorianik

2017 finden an der Akademie für sakrale Kunst und Kultur verschiedene Gregorianikkurse statt. Inhalt sind dabei nicht nur das praktische Erlernen der Gesänge und Einblicke in die Theorie, sondern auch Stimmbildung in Kleingruppen, um eine optimale Grundlage zu schaffen, die es den Teilnehmern erlaubt, ihre sängerischen Fähigkeiten zu verbessern.

Neben Einführungs- und Praxiskursen wird es 2017 zum ersten Mal einen kleinen Lehrgang für Scholaleitung über zwei Wochenenden geben: Hier werden tiefergehende Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt, die notwendig sind, um eine Schola anzuleiten.

 

Der Gregorianische Choral – zeitloses Gotteslob

„Wer singt, betet doppelt“, sagt der heilige Augustinus, und für welchen Gesang könnte das mehr gelten, als für den Gregorianischen Choral, die Urform und der Ausgangspunkt der gesamten abendländischen Kirchenmusik?

Der Gregorianische Choral gehört zu den erhabensten liturgischen Gesängen. Vom Text der Heiligen Schrift und der Liturgie bestimmt, ist er klanggewordenes Gebet und steht zugleich am Anfang der Entwicklung der europäischen Musik. Auf der Grundlage dieser Gesänge entwickelte sich die europäische Kunstmusik zu dem vielfältigen und reichen Schatz, der sowohl mit geistlicher als auch mit weltlicher Musik unsere Kultur bereichert. Mit seinen Wurzeln reicht der Choral zurück in die Zeit vor dem großen Schisma und sogar bis zu den jüdischen Tempelgesängen – und schreibt so die lange und große Tradition des gesungenen Gotteslobes fort, als Brücke zwischen den Zeiten und zwischen Orient und Okzident.

Das Faszinierende am Choral ist der Purismus: Da ist keine überflüssige Note, kein lautes Haschen nach Effekten oder Emotionen: Am Text entlang versenkt man sich geradezu kontemplativ in die Anbetung Gottes – der Choral ist klanggewordene Stille.

Zur Ehre Gottes und zur Freude der Menschen

Obwohl auch kirchenferne Menschen und Nichtgläubige zutiefst berührt sind, wenn sie einmal gregorianischen Gesang hören – anders lässt sich der Erfolg verschiedener Gruppen, die den Choral konzertant „aufführen“, nicht erklären – fristet der Choral in der Praxis oft ein Schattendasein: Zu schwer und unzugänglich erscheinen die endlosen Melismen und Melodien, und auch die Notation mit ihren eckigen Notenköpfen auf vier statt fünf Linien wirkt befremdlich. Wer sich aber auf diese uralte und ehrwürdige Musik einlässt, der entdeckt eine einzigartige Welt, in der Glaube, Musik und persönliches Gebet so eng verbunden sind, wie sonst nirgends.

Tatsächlich ist es gar nicht so schwer, den Gregorianischen Choral kennenzulernen! Der reiche Schatz an Melodien hält neben den komplexen Gesängen z.B. eines Messpropriums auch viele eingängige und leichte Stücke bereit – jeder hat wohl schon einmal ein gregorianisches Tantum Ergo oder das Salve Regina gesungen – und auch viele geistliche Lieder aus dem katholischen (und dem evangelischen) Gesangbuch gehen auf gregorianische Vorlagen zurück. Die Praxis zeigt, dass auch Scholen, die gänzlich ohne professionelle Leitung auskommen müssen, mit der Zeit ein ansehnliches Repertoire erarbeiten können, mit dem sie den Gottesdienst der Gemeinde bereichern und durch den Gesang Gott loben und Menschen zum Gebet führen können. Alles, was es braucht, ist also Neugier und ein bisschen Zeit, um in diese Kunst einzutauchen.

Ein praxisnaher Schnupper- und Vertiefungskurs

Genau diese Zeit wollen wir uns ein Wochenende lang nehmen. Dabei werden je nach Kenntnisstand Gruppen eingeteilt, die sich praktisch am Choralgesang versuchen. Einführende Vorträge beleuchten die Geschichte und die Theorie, vor allem aber soll gesungen – und damit gebetet! – werden.

Neben Einzelpersonen möchten wir besonders auch bestehende (oder in der Gründung begriffene) Scholen einladen. Erfahrungsgemäß treffen sich viele Scholen aus zeitlichen Gründen oft nur kurz zum „Durchsingen“ der Melodien oder üben selten. Hier kann ein Kurs unter Anleitung helfen, sich einmal mit Stücken eingehend zu beschäftigen und auch als Gruppe klanglich und stimmlich zusammenzuwachsen.

Wie alle Kurse am COLLEGIUM MUSICUM ist auch dieser Kurs zentriert um die Feier der Heiligen Messe und um geistliche Angebote, wie die heilige Beichte, Andachten und Anbetung. Die Kapelle des Hauses steht darüber hinaus jederzeit zum Gebet zur Verfügung. So wird man nicht einfach nur „künstlerisch aktiv“, sondern stellt in einer ganzheitlich geistlichen Atmosphäre das eigene Tun in den Dienst Gottes und in seine Gegenwart.

Kursüberblick: 

Wochenendkurse Gregorianik

Fr., 17. März 2017 – So., 19. März 2017

Fr., 30. Juni 2017 – So., 02. Juli 2017

 
 

 

Alle Gregorianikkurse werden auf Spendenbasis durchgeführt. Ein Beitrag zur Deckung der Kosten für Kurs, Unterbringung und Verpflegung wird erbeten.

Anmeldung über das Kontaktformular auf dieser Homepage oder per Mail an a.diouf@s-cm.eu.



Kontakt: a.diouf@s-cm.eu
Priesterweihen in Lindenberg (Allgäu)
01. Juli 2017 | Pilgerreisen
D-88161 Lindenberg im Allgäu (Bistum Augsburg)
Stadtpfarrkirche St. Peter und Paul,
Samstag, 1. Juli 2017, um 9.00 Uhr Priesterweihe des Priesterseminars St. Petrus
Weihetermine des Priesterseminars St. Petrus



Kontakt: p.ramm@fssp.ch
Ignatianische Exerzitien für Frauen in St. Pelagiberg
03. bis 08. Juli 2017 | Exerzitien

03.07. – 08.07.

Beginn 12:00h    Ende 13:00h         Preis: EUR 350, Fr. 360.-

IGNATIANISCHE EXERZITIEN f. Frauen

                                                Kpl. Stephan Maeβen



Kontakt: info@kurhaus-marienburg.ch
Priesterexerzitien in Wigratzbad
10. bis 15. Juli 2017 | Exerzitien
Herzliche Einladung zu den Priesterexerzitien in den Räumlichkeiten des Priesterseminars St. Petrus in Wigratzbad.
Auskünfte und Anmeldung: P. Martin Ramm FSSP
+41 (0)44 772 39 33


Kontakt: p.ramm@fssp.ch
Wallfahrt nach Ziteil in Graubünden - CH
11. Juli 2017 | Pilgerreisen

Ziteil ist der höchstgelegene Wallfahrtsort Europas.
Wo Wallfahrtsort Ziteil am Osthang des Piz Curvér (2'971,8 m ü.M.)
Wann Dienstag, 11. Juli 2017 / ca. 12.00 Uhr hl. Pilgermesse in Ziteil in der ausserordentlichen Form.

Selbstanreise zum Parkplatz von dort "auf eigene Faust" zu Fuss nach Ziteil.

Auch eine oder mehrere Übernachtungen sind in Ziteil möglich.



Kontakt: http://www.ziteil.org/
Einkehrwochenende für Familien in Seebenstein (A)
13. bis 16. Juli 2017 | Pilgerreisen

Ort: Herminenhaus, Seebenstein (A)

Leitung: P. Bernward Deneke FSSP

Preis: zwischen 70 und 170 Euroo

Anmeldung/Info: Frau Maria Trachta

Tel.: +43 (0) 676 / 910 00 15

 



Kontakt: avfclf@tele2.at
Stimmbildungs- und Gesangskurs im Schwarzwald
14. bis 16. Juli 2016 | Pilgerreisen

Wer schon einen Gregorianik-Kurs belegt
oder bei einem Chorprojekt
mitgemacht hat, konnte selbst erfahren,
welch einen Unterschied es macht, wenn
man sich mit Gesang ein wenig auskennt.
In diesem Kurs wird der Fokus auf dem
Entdecken der eigenen Stimme liegen.
Gerade auch Teilnehmer ohne Gesangserfahrung
sind willkommen!
 



Kontakt: a.diouf@s-cm.eu
Familienfreizeit Karpacz (PL)
15. bis 23. Juli 2017 | Pilgerreisen

Leitung: P. Eugen Mark FSSP

Info/Anmeldung: Eva Theisen, Tel. +49 (0)35 82 87 27 27



Kontakt: theisen@t-online.de
Karl-Borromäus-Lager für Kinder von 7-14 Jahren in Graubünden (CH)
16. bis 22. Juli 2017 | Pilgerreisen

Ferienlager für Jungen und Mädchen in Pany in den schönen Bergen von Graubünden. Preis: 190 EUR pro Kind ... maximal!

Leitung: H.H. Dr. Gabriel Baumann FSSP



Kontakt: pgb@fssp.ch
Besinnungstage im Schloss Fürstenried bei München
20. bis 22. Juli 2017 | Exerzitien

Besinnungstage mit H.H. Prof. Dr. Joseph Schumacher (Freiburg (Br.) im Exerzitienhaus Schloss Fürstenried bei München.

Thema: Die Tragödie der abendländischen Kirchenspaltung



Kontakt: ingzech@aol.com
Exerzitien über den Propheten Elias in St. Pelagiberg
20. bis 23. Juli 2017 | Exerzitien

20.07. – 23.07.

Beginn 17:00h    Ende 13:00h          Preis: EUR 200, Fr. 210.-

Der Prophet Elias, ein Mann der vor

Gott steht                       Kpl. Stephan Maeβen



Kontakt: info@kurhaus-marienburg.ch
Familienfreizeit 2017 in der Eifel in Blankenheim
22. bis 29. Juli 2017 | Pilgerreisen

Eine der schönsten Erfahrungen, die man machen kann, ist unsere jährliche Familienfreizeit in der Eifel. Etwa hundert Personen nehmen jedes Jahr daran teil, darunter viele Kinder. Für jede Altersstufe gibt es ein tägliches Programm. Das Anziehende an diesen Freizeiten ist die gesunde Mischung von Erholung, Spaß, Geselligkeit einerseits und heiliger Messe, Gebet und religiöser Weiterbildung andererseits. In unserem Herrn Jesus Christus wachsen wir alle zu einer
einzigen großen Familie zusammen. Es ist eine großartige und stärkende Erfahrung in der heutigen Zeit der Glaubensverwüstung. Immer wieder bestätigen mir Teilnehmer, dass sie es auch so empfinden. So ist es kein Wunder, dass Familien, die
daran teilgenommen haben, immer gerne wiederkommen.
Aus diesem Grund möchte ich alle Familien zu einer Teilnahme ermuntern. Doch nicht nur Familien, auch Einzelpersonen, seien es Erwachsene, Jugendliche oder Kinder, können teilnehmen.
Preise:
• Erwachsene (ab 18 Jahren) 289 €,
• Jugendliche ab 13 Jahren, Schüler/Studenten/Arbeitslose 215 €,
• Kinder von 7 bis 12 Jahren 165 €,
• Kinder von 3 bis 6 Jahren 135 €.
Familien erhalten ab dem dritten kostenpflichtigen Kind jeweils 50 € Ermäßigung.
Für ein Zimmer mit Dusche und WC erbitten wir eine zusätzliche freiwillige
Spende von 75 € (diesen Betrag nicht überweisen, sondern vor Ort bezahlen).
Im Preis sind Unterkunft, Vollverpflegung und Bettwäsche enthalten.
Handtücher bitte mitbringen.
Anmeldung bitte an: Alexander Pohl, 02175/4690596, alexander-pohl@gmx.de



Kontakt: alexander-pohl@gmx.de
Chorprojekt im Südschwarzwald
25. bis 30. Juli 2017 | Pilgerreisen

Zum zweiten Mal bietet das COLLEGIUM MUSICUM ein Chorprojekt an, das es Jugendlichen und jungen Erwachsenen ermöglichen soll, eine intensive musikalische Probenphase mit einem glaubensfrohen Miteinander zu verbinden. Da nach der ersten „Edition“ das einhellige Feedback war: „Nächstes Mal länger!“, werden wir uns in diesem Jahr bereits am Dienstag, 25. Juli treffen und das Chorprojekt am 30. Juli mit etwas ganz Besonderem abschließen – mit der musikalischen Ausgestaltung der Heiligen Messe in der Wallfahrtskirche Birnau/ Bodensee.

Ganz egal, ob du schon viel Chorerfahrung hast, einfach nur gerne singst oder auch bloß einmal ausprobieren möchtest, wie das mit dem Singen und dem Chorgesang funktioniert: Jeder kann mitmachen!

Unter fachkundiger Leitung werden verschiedene Werke einstudiert, die dann zum Teil während der festlichen Heiligen Messe am Sonntag erklingen werden. Denn, wie es bei Augustinus so schön heißt: „Wer singt, betet doppelt“! So üben wir nicht nur für’s „stille Kämmerlein“, sondern stimmen ein in das Lob Gottes und erfreuen gleichzeitig alle, die dem Gesang lauschen.

In der Freizeit lädt die herrliche Natur des Südschwarzwald zu verschiedensten Aktivitäten ein, und beim bunten Abend könnt ihr euch mit euren Ideen einbringen.

Natürlich soll der Glaube einen wichtigen Platz einnehmen: Denn wir wollen ja mit unseren Stimmen Gott loben und danken! Die Heilige Messe in der ausserordentlichen Form wird jeden Tag gefeiert, außerdem besteht Gelegenheit zu Beichte und Anbetung und wir werden uns in Glaubensrunden über religiöse Themen austauschen.

Sei dabei und werde Teil eines frohen, glaubensfrohen Miteinanders!

Beginn: 25. Juli 2017 um 17:00

Ende: 30. Juli gegen 14:30

Kosten: Jugendliche in Schule/Ausbildung 125 EUR/ 135 CHF | Junge Erwachsene 150 EUR/ 160 CHF

Bei Anmeldung bis 30.06.: Je 15 EUR/CHF weniger

Die Kosten sind inkl. Unterkunft und Verpflegung. Weitere Ermäßigung, z.B. für Geschwister, ist auf Anfrage möglich – sprecht uns an!



Kontakt: adiouf@s-cm.eu
Familienlager I auf Bettmeralp
29. Juli bis 05. August 2017 | Pilgerreisen
Auskünfte und Anmeldung:
Bischofsvikar Martin Ramm FSSP, 0041-44-772 39 33



Kontakt: p.ramm@fssp.ch
Familienfreizeit Obertauern
29. Juli bis 05. August 2017 | Pilgerreisen

Ort: Felseralm, Obertauern (A)

Leitung: P. Bernward Deneke FSSP

Anmeldung. Frau Maria Trachta, Tel.: +43 (0) 676 910 00 15



Kontakt: avfclf@tele2.at

12345

 

     

Veranstaltung vorschlagen:

Kategorie:
Datum:  
bis (optional):   
Titel:
Infos zur Veranstaltung:

Kontakt (öffentlich, z.B. Mail oder Webseite):
Foto hochladen
(optional):

(jpg/jpeg, max. 2MB)
Flyer hochladen
(optional):


(PDF, max. 2MB)
Ihr Kontakt (für Rückfragen, wird nicht veröffentlicht):
Vorname / Name:
Telefon:
E-Mail:
Bitte Resultat eintragen:


 
Fragen zur Missa Tridentina?
Noch Fragen?





Links für (H)eilige
© introibo.net 2016